Ja es ging weiter, nein eigentlich gings erst richtig los....

Als ich also wieder Single war hatte ich erstmal eher weniger Bedürfnis nach einer neuen Frau in meinem Leben. Was von der alten Beziehnung geblieben war , war ein BH....den hatte sie vergessen....

Es kam so wie es kommen musste, plötzlich war die Frau wieder da....keinen Namen keine Garderobe...aber einen BH....sonst gabs noch nix...

Just zu der Zeit war auch bei mir das Internet Zeitalter losgegangen. Und plötzlich kam ich drauf das ich mit meiner Neigung nicht allein bin, das es auch andere gab wie mich. Und da gab es auch einige echt tolle Transgender ( oder soll ich sagen Tansvestiten, obwohl ich das Wort so gar nicht mag.....) die mir gezeigt haben das ein Mann nicht nur BH und Kleid tragen kann sondern mit ein wenig Mühe noch viel mehr.

Ich fand im Internet den Startrans Chat, und dort einige liebe Leute ( BrigitteNRW , wenn du das lesen solltest...meld dich mal....) und einige "echte" Transvestiten, bzw Crossdresser...die erschienen mir damals unerreichbar......

Also legte ich mir mal erst eine Grundaustattung zu...viel zu teuer, aber was solls...ich hab damals halt nur auf Transgender Shops zugegriffen......

viele Monate gingen ins Land...einige Tips nahm ich mir zu Herzen viele verwarf ich gleich wieder...ich hatte ja auch noch ein ziemlich anstrengendes Leben als Mann zu führen , er wollte ja auch sein Recht...schliesslich finanziert er der Tussi ja ihre Klamotten.

 

hier zwei Bilder zum Vergleich das obere vom März 2013, das unten war eins der ersten Outfits mit denen ich zufrieden war...müsste so im Jahr 2000 gewesen sein....

Nachdem meine Garderobe langsam kompletter wurde, auch weil ich schon des öftern als Mann im normalen Kleidergeschäft für die Tussi eingekauft hatte, war dann der grosse Moment da....der erste Ausgang:

Den ersten Ausgang.....nachts zum spazieren im Umfeld meines Hauses...dann auch schon gleich die erste Ausfahrt mit nächtlichem Spaziergang...tolle Erinnerungen. Dann kam schon recht bald was kommen musste das erste Date....ich hatte damals neu Kontakt zu einer Transe aus dem nahen Ausland. Sie hatte sich eines Nachts zu sich eingeladen....da konnt ich nicht wiederstehn und fuhr mit zitternenden Knien hin. Am Zoll wurde ich zum Glück nicht angehalten, den gabs damals noch in die Schweiz bzw Liechtenstein.

 

Was während des Dates passiert ist gehört nicht hierher...das weiss die Transe dich ich damals besucht hab, nur soviel, ich hab sie danach noch öfter gesehn mir hats gefallen , ihr denk ich auch...

Am meisten freut mich das ich  bis heute noch Kontakt zu ihr hab , auch wenn da schon lang nix mehr passiert ist in die Richtung Date.....aber wer weiss schon was die Zukunft bringt.....ja Hase ich weiss du liest das auch, aber das deine Tussi ne kleine Schlampe sein kann weisst ja...;-) und ja ich liebe meinen Häsin über alles....also alle die während des Lesens des Textes gedacht haben die Tussi leg ich auch mal flach...ohne das Wissen meiner Frau geht nix...aber über die erzähl ich auf der nächsten Seite dann was....

 

Mein erster richtiger Ausgang war dann in München. Ich bin dort am späten Nachmittag angekommen, hab mir mal erst noch ne Shopping Runde gegönnt und eine wenig geschaut wo ich abends hin gehn könnte...

 

Dann ins Hotel Deutsche Eiche, duschen und stylen. So gegen 22 Uhr war es dann soweit, Anna ging das erste mal durch München.....und schön wars....

Ich hab mir dann das Mylord in der Ickstattstrasse ausgesucht, über welches ich im Internet schon einiges gelesen hatte. Dort sollte angeblich des öftern auch mal eine Transe als Gast sein...also nix wie hin...

 

mit doch ein wenig viel Aufregung ging ich dann hinein: ausser mir waren nur drei oder vier Gäste dort, die an ihren Tischen saßen. Als nix wie an die Bar die zu dem Zeitpunkt leer war. Dort an der Bar hab ich dann die Chefin der Bar kennengelernt , die Marietta. Einst war sie mal ein Showgirl und ein echter Hingucker. Zu dem Zeitpunkt war sie schon um die 80 aber eine interessante wenn auch polarisierende Persönlichkeit. Ich mochte sie auf jeden Fall, und bin dann in den nächsten Jahren mal immer wieder auf ein paar Drinks dort gewesen....andere Transe hab ich dort zwar nie gesehn, aber nette Leute kennengelernt.

 


Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!